Wie viel mehr ist noch möglich?

Ich habe mich heute nach der Yogastunde mit einer Yogaschülerin von mir unterhalten.


Sie schätzt die wöchentlichen Yogastunden mit mir, weil ich den Fokus nicht nur auf dem Körper habe, sondern ein umfassendes Bild des Yoga vermittle.


Das hilft ihr in ihrem jetzigen Prozess. Sie weiss nicht, was sie nach ihrem Studium machen soll bzw. wie es beruflich weitergehen soll. So wie im Yoga sieht sie sich beruflich auch vielschichtiger, als das jetzt möglich ist.


Ich habe ihr geraten, zum einen auf die innere Stimme zu achten. Wenn wir uns Zeit für uns nehmen und das trainieren, wird diese Stimme immer deutlicher und auch lauter.


Wie kommt man jedoch dahin? Zum einen durch Yoga, aber aus meiner Sicht auch dadurch, in dem wir unseren Geist ausdehnen. Wenn wir vom Kopf aus überlegen, überlegen wir aus dem Kreis unserer Möglichkeiten. Wenn wir die Frage stellen, "Wie viel mehr ist noch möglich?" fangen wir gedanklich an, unsere Grenzen zu sprengen und uns für scheinbar Unmögliches zu öffnen.


Hast du noch weitere Tipps oder Inputs? Dann lass es mich gerne wissen. Entweder in den Kommentaren oder in einer persönlichen Nachricht.


Wir sind so viel mehr als wir denken und wir können so viel mehr, als wir uns zugestehen.


Rock your life!




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Es reicht!